Rückblick: CMT 2015

17.- 25. Januar 2015

Neues erfolgreiches Messekonzept lockt zahlreiche Besucher.

Zu Beginn dieses Jahres drehte sich auf der Messe CMT in Stuttgart wieder alles rund um die Themen Caravan, Motor und Touristik. Wie auch in den vergangenen Jahren präsentierten wir den Besuchern an unserem Messestand in Halle 5 die aktuellsten Freizeitmobile und viele weitere Modelle von Volkswagen Nutzfahrzeuge. Neben attraktiven Messepreisen mit großen Preisvorteilen für Neu- und Gebrauchtwagen konnten sich die Besucher auch über reduzierte Preise für Zubehörartikel, Kfz-Versicherungen und Freizeitmobil-Mietfahrzeuge freuen.

Die Messe endete mit einem Doppelrekord.

Besucherrekord eingestellt: 241.000 Gäste auf der Urlaubsmesse in Stuttgart / Bestmarke mit mehr als 2000 Ausstellern. Noch nie haben so viele Kunden Ihr neuens Fahrzeug auf der CMT gekauft. Gleiches gilt für das Zubehör rund um das Thema Camping.

Die Stuttgarter Urlaubsmesse CMT ist mit einem Doppel-Rekord zu Ende gegangen. „Mit 241.000 Besuchern haben wir die herausragende Rekordzahl des Vorjahrs eingestellt, zudem wurde mit mehr als 2000 Ausstellern eine Uraltmarke übersprungen“, sagte Stuttgarts Messegeschäftsführer Roland Bleinroth. „Damit ist uns ein Ergebnis gelungen, mit dem vor der Messe die wenigsten gerechnet hatten.“

Die 2012 Aussteller aus 98 Ländern sowie 365 Regionen und Städten waren mit der CMT jedenfalls sehr zufrieden. Auch von Besucherseite gab es Bestnoten für Information und Beratung an den Ständen. Eine hervorragende Stimmung auf dem ausgebuchten Messegelände, viel Lob für die Messeverantwortlichen sowie für „die bekannt hohe Qualität unserer Gäste, die ihren CMT-Besuch bis ins Kleinste vorbereiten. Dies zeigt uns, dass wir mit unseren Angeboten und Sonderbereichen den Nerv des Publikums getroffen haben“, sagte Bleinroth. Die CMT 2015 sei im Touristik- und im Caravaningteil ausgezeichnet gelaufen, zudem habe der Bereich Camping und Caravaning seine Position als Neuheiten-Schaufenster zum Saisonauftakt bestätigt. Auch das mediale Interesse sei gewachsen. „Für die Messe haben sich mehr als 1500 Journalisten aus 21 Ländern akkreditiert, auch dies eine Rekordzahl“.